6.12.2013 14:45
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Italien
Italien: Neuer Bauernpräsident gewählt
Der Verband der landwirtschaftlichen Familienbetriebe in Italien (Coldiretti) hat einen neuen Präsidenten: Mitte November wurde Roberto Moncalvo in das Amt gewählt. Er löst Sergio Marini ab, der seit 2007 dem Verband vorstand.

Mit seinen 33 Jahren ist Moncalvo der jüngste Amtsinhaber in der Verbandsgeschichte, aber bereits seit 17 Jahren bei Coldiretti aktiv. Dessen Angaben zufolge trat er im Jahr 1996 in die Jugendbewegung des Verbandes ein. Ab 2007 stieg er dann sukzessive über regionale Ämter auf und wurde im Dezember vorigen Jahres Präsident der Region Piemont. Moncalvo bewirtschaftet dort in der norditalienischen Region mit seiner Schwester einen 15 ha grossen Familienbetrieb, der vor allem auf Direktvermarktung und Tourismus setzt.

Coldiretti wurde 1944 gegründet. Mit 1,6 Millionen Mitgliedern ist es der grösste Landwirtschaftsverband Italiens. Moncalvo ist sein sechster Präsident. Seine Wahl wird vom Verband als Teil der Erneuerung und Verjüngung beworben. Das Durchschnittalter der Regionalpräsidenten liegt laut Coldiretti bei 46 Jahren. Das sei deutlich weniger als die Leitungsebene von Politik, Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung, betonte der Verband.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE