10.03.2015 07:49
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Italien
Jugend Italiens zieht es in die Landwirtschaft
In Italien ist die Zahl der Beschäftigten in der Landwirtschaft weiter gestiegen. Wie der Verband der landwirtschaftlichen Familienbetriebe (Coldiretti) vergangene Woche mitteilte, verzeichnete der Sektor im Jahr 2014 einen Rekordzuwachs von 7,1 % mit etwa 57'000 neue Arbeitskräften.

Das sei zehnmal höher als der Durchschnitt aller Branchen. Grundlage für die Coldiretti-Analyse waren Daten des italienischen Statistikamtes (Istat). Den Erfolg führt der Verband vor allem darauf zurück, dass es gelungen sei, die jüngere Generation wieder für die Landwirtschaft zu gewinnen. Die Landwirtschaft könne Perspektiven bieten, für diejenigen mit innovativen Ideen gleichwohl wie für die, die nur eine temporäre Beschäftigung suchten, erklärte Verbandspräsident Roberto  Moncalvo. Die jungen Menschen würden das Potential der Branche erkennen. Gleichzeitig forderte Moncalvo die Einzelhändler auf, für mehr Transparenz zu sorgen und allen Landwirten ausreichende Renditen zu ermöglichen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE