Freitag, 22. Januar 2021
31.01.2017 11:27
Bolivien

Kein Regen – Bolivien impft Wolken

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Im Kampf gegen den Wassermangel in der Metropole La Paz hat die Regierung Boliviens Wolken mit Silberiodid besprühen lassen, um Regen zu erzeugen. Von Mitte Dezember bis Januar seien mehr als 200 Wolken über dem Hochland von La Paz so behandelt worden.

Die Kosten lagen bei umgerechnet etwa 490’000 Franken, wie Verteidigungsminister Reymi Ferreira am Montag erklärte. Seit November litten Teile von La Paz unter Wassermangel. Die linke Regierung von Präsident Evo Morales will deshalb weiter Dämme bauen. Künstlicher Niederschlag wird erzeugt, indem Wolken mit Chemikalien besprüht werden, um die sich dann Regentropfen bilden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE