Montag, 17. Januar 2022
18.02.2015 08:56
Rumänien

Kräftiges Milchplus in Rumänien

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE

Die Molkereien in Rumänien haben im vergangenen Jahr nach Angaben des Bukarester Statistikamtes 995’375 t Rohmilch erfasst. Das waren fast 113’000 t oder 12,8 Prozent mehr als 2013.

Der durchschnittliche Fettgehalt lag dabei mit 3,77% nur unwesentlich unter dem Vorjahresniveau von 3,79%, und auch der Eiweissgehalt verfehlte mit 3,25% den Vorjahreswert von 3,27% nur geringfügig.

Weniger Milch kam dagegen aus dem Ausland. Dem Statistikamt zufolge gingen die Importe um rund ein Fünftel auf etwa 76 700 t zurück. Aus dem Rohstoffeingang haben die Molkereien im vergangenen Jahr 252’000 t Trinkmilch hergestellt. Im Vergleich zu 2013 entsprach das einem Plus von 15,0%. Die Produktion von Kaffeesahne fiel mit 59’750 t um 11,2% größer aus, die Butterproduktion wurde um 8,1% auf 10’600 t ausgedehnt.

Letztlich stieg auch die Käseherstellung, und zwar um insgesamt 5,6% auf 74’450 t. Käse aus Kuhmilch hatte daran einen Anteil von gut 86%.

Mehr zum Thema
International

Die Reichen wurden in der Pandemie reicher, während 160 Millionen Menschen in Armut gestürzt seien, schreibt die Organisation Oxfam. - zvg Die zehn reichsten Männer der Welt haben ihr Vermögen…

International

Die Ausfuhren von Getreide fielen umfangreicher aus. - Augusto Bosch Aus der Ukraine sind im ersten Halbjahr 2021/22 fast 32,2 Millionen Tonnen Getreide exportiert worden, teilte das Kiewer Ministerium für…

International

Ein System zur Zertifizierung von Kohlendioxidsenken in der Landwirtschaft soll zum Jahresende folgen. - Pixabay  Im ersten EU-Ministerrat unter französischer Leitung geht es um mögliche Karbonsenken in der Landwirtschaft. Dabei…

International

In Österreich gelang es abermals nicht alle zur Schlachtung gemeldeten Tiere zeitnah zu vermarkten. - Agrarfoto Dass der Jänner alljährlich für einen lustlosen und ertragsschwachen Monat im Schweinejahr steht, ist…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE