12.10.2015 12:50
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Italien
Landwirtsberuf in Italien immer beliebter
Italien könnte das Land mit den meisten Junglandwirten in Europa werden. Zumindest rechnet der dortige Bauernverband Coldiretti nach den neusten Befragungsergebnissen der Marketingagentur I.p.r. Marketing fest damit.

 Wie Coldiretti vergangene Woche hierzu mitteilte, würden fast 30 % der Eltern in Italien ihren Kindern empfehlen, Landwirt zu werden. Mehr als 55 % würden sich freuen, wenn ihr Kind einen Landwirt heirate. Bereits jetzt seien rund 48 000 Betriebsinhaber in Italien weniger als 35 Jahre alt, führte Coldiretti aus. Die Vorsitzende der Landjugendorganisation von Coldiretti, Maria Letizia  Gardoni, begrüßte das wachsende Interesse an der Landwirtschaft. Die höhere Akzeptanz gegenüber dem Berufsstand sieht sie als Ausdruck eines „tiefen Erneuerungsprozess“, der derzeit in Italien im Gange sei.

Die Möglichkeiten, die eine Arbeit in der Landwirtschaft biete, würden gerade wiederentdeckt, auch dank der neu belebten Unterstützung von Junglandwirten und Quereinsteigern. Gardoni hob zudem die positiven Auswirkungen einer jüngeren Generation in der Landwirtschaft auf den ländlichen Raum hervor. Dies gelte insbesondere für Umweltdienstleistungen, für soziale Leistungen und bezüglich einer Verbesserung der Beziehung zu den Verbrauchern.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE