4.05.2018 11:45
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Energie
Mehr Atomstrom in der EU
In der EU ist die Stromproduktion aus Atomenergie von 1990 bis 2016 um 5,6 Prozent gestiegen.

Die jüngsten Eurostat-Daten vom Freitag zeigen, dass der stärkste Anstieg in Tschechien mit 91,5 Prozent registriert wurde, gefolgt von Frankreich (+28,4 Prozent) und Slowenien (+23,6 Prozent). Dagegen wies in Deutschland (-44,5 Prozent) die Atomstromerzeugung den höchsten Rückgang auf. Auch in Schweden (-7,6 Prozent) ging die Atomstromproduktion zurück. 

Insgesamt erzeugten 14 der 28 EU-Staaten noch Nuklearenergie. Der Hauptproduzent von Strom aus Atomenergie war 2016 in der EU Frankreich mit einem Anteil von 48,0 Prozent. Darauf folgen Deutschland (10,0 Prozent), Grossbritannien (8,5 Prozent), Schweden (7,5 Prozent) und Spanien (7,0 Prozent). Diese fünf Staaten allein kommen auf 81,1 Prozent der gesamten Nuklearstrom-Erzeugung in der Union.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE