10.04.2017 14:36
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Neuseeland
Milchplattform knackt 20 Milliarden Marke
An der internationalen Handelsplattform Global Dairy Trade (GDT) in Neuseeland hat bei der Auktion von Standardmilcherzeugnissen von vergangener Woche der kumulierte Umsatz seit Bestehen der Börse die Marke von 20 Mrd. USD (20,2 Mrd. Fr.) überschritten.

Wie die GDT mitteilte, wurden in den vergangenen neun Jahren insgesamt 185 Versteigerungen von Lieferkontrakten für Milcherzeugnissen durchgeführt. Dabei hätten die mehr als 500 registrierten Käufer aus 80 Ländern Produkte mit einem Gesamtgewicht von rund 5,8 Mio. t geordert. Bei der jüngsten Handelsrunde blieben spektakuläre Entwicklungen allerdings weitgehend aus.

Bei einer Verkaufsmenge von 22'642 t konnte der zusammenfassende Preisindex der insgesamt acht gehandelten Standardmilchprodukte gegenüber der Versteigerung von Mitte März um 1,6% zulegen. Dabei verzeichnete das umsatzstärkste Produkt Vollmilchpulver im Mittel aller Qualitäten und Lieferzeitpunkte einen Preisanstieg von 2,4% auf 2'924 USD/t (2'954 Fr.). Im Vorjahresvergleich mussten die Kunden für das ausschließlich von Fonterra angebotene Trockenmilcherzeugnis rund 45% mehr Geld anlegen.

In einer ähnlichen Grössenordnung ging es mit jeweils gut 2% mit den Preisen für Laktose und wasserfreies Milchfett nach oben. Den stärksten Wertzuwachs bei der Auktion erfuhr Labkasein mit einem Plus von 6,9% auf 6'260 USD/t (6'324 Fr.). Bei Magermilchpulver setzte sich hingegen der seit Jahresbeginn zu beobachtende Preisverfall fort, wenn auch nicht mehr so stark wie zuvor. Im Mittel erlöste der alleinige Anbieter Fonterra für seine Ware 1'913 USD/t (1'932 Fr.). Das waren 0,8 % weniger als bei der Versteigerung vor zwei Wochen. Seit Jahresbeginn ist der Magermilchpulverpreis an der GDT um 28% gefallen. Er lag damit nur noch 11,1 % über dem Vorjahresniveau.

Bei Butter wurde die seit Juli 2016 ununterbrochen andauernde Preishausse erstmals unterbrochen. Das Fetterzeugnis wurde bei der jüngsten Handelsrunde mit einem Abschlag von 1,6 % gehandelt und erlöste im Schnitt aller Fälligkeiten 4'751 $/t (4'800 Fr.). Zudem stand der Preis für Cheddarkäse unter Druck. Der durchschnittliche Verkaufspreis an der GDT sank gegenüber der Auktion von Mitte März um 4,4% auf 3'288 USD/t (3'321 Fr.).

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE