27.01.2014 08:28
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Neuseeland
Milchprodukte: Weiterhin feste Preistendenz
Am internationalen Markt für Milcherzeugnisse hält die feste Preistendenz an. Bei der jüngsten Auktion auf der Handelsplattform Global Dairy Trade (GDT) legte der gewichtete Index aller umgesetzten Lieferkontrakte am Dienstag vergangener Woche um 1,4% gegenüber der vorherigen Handelsrunde von Anfang Januar zu.

Im Vergleich zur Vorjahresauktion waren die Preise im Schnitt 47 % höher. Bei der aktuellen Versteigerung mit einem Handelsvolumen von insgesamt 41'024 t konnten alle Waren mit Ausnahme von Magermilchpulver Wertzuwächse verbuchen.

Einen besonders kräftigen Aufschlag von 10,4% verzeichnete über alle Liefertermine hinweg Cheddarkäse gegenüber der Auktion vor zwei Wochen. Für die ausschliesslich von Fonterra angebotene Ware zahlten die Kunden im Schnitt 5'133 USD/t (4'620 Fr.). Das war der höchste Preis, seit Cheddarkäse im Juli 2011 in den Auktionskatalog der GDT aufgenommen wurde.

Spürbar teurer wurde auch Butter verkauft, die gegenüber der vorherigen Versteigerung 10,8% mehr kostete und im Mittel 4'657 USD/t (4'191 Fr.) erlöste. Preiszuwächse von 7,2% beziehungsweise 4,2% erzielten zudem Milchproteinkonzentrat und Kasein. Für Buttermilchpulver mussten Käufer im Vergleich zu Anfang Januar 3,0% mehr Geld anlegen.

Bei Vollmilchpulver wurde die seit Mitte Dezember 2013 anhaltende Preisabschwächung gestoppt. Die Ware wurde im Mittel aller Kontraktlaufzeiten mit 4'943 USD/t (4'450 Fr.) zu weitgehend unveränderten Konditionen gehandelt. Magermilchpulver verlor dagegen aufgrund von Abschlägen für Liefertermine im Februar und März auf die gesamten Kontraktlaufzeit bis Juli 2014 gesehen 0,5 % und kostete im Schnitt 4 698 $/t (4'228 Fr.).

Für normal erhitztes Magermilchpulver zur Auslieferung im März 2014 erlöste Fonterra mit 4'985 USD (4'486 Fr.) je Tonne den höchsten Preis, es folgten Arla, Dairy America und Euroserum mit Preisen zwischen 4'600 USD 4'140 Fr.) und 4'505 USD (4'054 Fr.). am günstigsten wurde die Ware von der indischen Amul mit 4'435 USD (3'991 Fr.) abgegeben.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE