26.01.2015 10:19
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Europäischer Milchmarkt
Milchquoten-Ende: Bauernverbände wollen Anpassungen
Die EU-Ausschüsse der Bauernverbände (COPA) und ländlichen Genossenschaften (COGECA) setzen sich für einen ausreichenden Schutz der Milchbauern nach dem Auslaufen der Garantiemengen-Regelung Ende März ein.

Anlässlich einer Veranstaltung im Europaparlament unter der Schirmherrschaft des nordirischen Agrarpolitikers James Nicholson forderten COPA und COGECA Instrumente, damit die Milchwirtschaft mit häufigeren Marktschwankungen besser umgehen und einen grösseren Erlös erwirtschaften könne.

„Der EU-Milchmarkt ist heute enger mitdem Weltmarkt verbunden und wird immer volatiler“, erklärte der Vorsitzende der COPA/COGECA-Arbeitsgruppe Milch, Mansel Raymond, vergangene Woche in Brüssel. Deshalb müsse man unbedingt die richtigen Instrumente an der Hand haben, um extremen Marktausschlägen zu begegnen. Die Bauern müssten in der Lage sein, ihre Geschäfte besser zu planen. Zur Verbesserung der Risikoabsicherung verlangte Raymond unter anderem die Förderung von Terminmärkten, aber auch andere Instrumente wie Versicherungen.

Gleichzeitig spielten heute und in Zukunft Milchgenossenschaften beim Risikomanagement eine wichtige Rolle. Daneben pochte der Brite auf eine Anhebung des Interventionspreises für Milchprodukte, um Kostensteigerungen und der allgemeinen Marktentwicklung Rechnung zu tragen. Raymonds Stellvertreter Thierry Roquefeuil zog derweil ein positives Fazit der bisherigen Umsetzung des EU-Milchpakets von 2012, das auf eine Stärkung der Vertragsbeziehungen zwischen Landwirten und Molkereien abzielt.

Alle Mitgliedstaaten hätten Mindestanforderungen für Produzentenorganisationen umgesetzt oder würden dies in naher Zukunft tun. In fast der Hälfte der EU-Länder seien Vertragspflichten eingeführt worden, insbesondere in Ländern mit einer geringeren Bedeutung von Milchgenossenschaften. Darüber hinaus rief der Franzose zu mehr Fairness entlang der Wertschöpfungskette auf. Hierbei mass Roquefeuil der 2014 eingerichteten EU-Milchmarktbeobachtungsstelle eine grosse Bedeutung bei.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE