9.10.2014 14:20
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Ukraine
Minengefahr - Mini-Ernte in der Ostukraine
Seit Monaten tobt in der Ostukraine ein Konflikt zwischen pro-russischen und ukrainischen Kräften. Stark betroffen sind auch die Bäuerinnen und Bauern in der Region.

In der Region Donbass sei es für die Landwirte praktisch unmöglich das Getreide zu ernten, schreibt der ukrainische Agrarjournalist Iurii Mykhaylov auf der Website des IFAJ. Grund dafür sind die andauernden Kämpfe. In vielen Fällen sind die Felder vermint oder die Fahrer von Erntemaschinen werden mit dem Tod bedroht, sobald sie ernten wollen. Zudem wurden fast alle Transportfahrzeuge beschlagnahmt und Treibstoff ist Mangelware. Laut Mykhaylov wird derzeit damit gerechnet, dass rund 5 bis 10 Prozent der ukrainischen Ernte ausfällt.

Zudem sind viele Strassen, Gleise und Brücken zerstört worden, was den Transport massiv erschwert oder verunmöglicht. Auch die Verarbeiter sind von den Kämpfen betroffen. So wurde eine Fabrik von Cargill zur Verarbeitung von Ölsaaten bereits im Juli von Bewaffneten unter Kontrolle gebracht und seither nicht freigegeben.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE