2.12.2019 15:40
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Australien
Molkereigigant kauft in Australien zu
Der chinesische Molkereigigant Mengniu Dairy setzt seine Marktexpansion in Australien fort und wird dort mit Lion Dairy & Drinks einen der führenden Markenhersteller von Trinkmilch und Joghurt übernehmen.

Wie der börsennotierte Molkereikonzern mit Sitz in der Inneren Mongolei vergangene Woche mitteilte, wurde mit dem japanischen Eigentümer von Lion, dem Getränkekonzern Kirin, ein Kaufpreis von 600 Mio. AUD (406 Mio. Fr.) vereinbart.

Die geplante Übernahme muss noch von der australischen Wettbewerbs- und Verbraucherkommission (ACCC) und dem Rat für Auslandsinvestitionen (FIRB) genehmigt werden. Die FIRB hatte erst vor kurzem dem Verkauf von Bellamys, einem australischen Molkereihersteller von ökologischer Säuglings- und Kindernahrung, für 1,5 Mrd. AUD (1.02 Mrd. Fr.) an Mengniu zugestimmt.

Zum Portfolio von Lion Dairy & Drinks gehört eine ganze Reihe bekannter Marken im Trinkmilchbereich, aber auch Eiskaffee, Soja- und Kokosmilch, Säfte und in Lizenz die Herstellung und der Vertrieb von Yoplait-Joghurt. Das Unternehmen betreibt elf Produktionsstätten in ganz Australien und beschäftigt rund 2'300 Mitarbeiter. Jährlich werden etwa 1 Mrd, l Milch von 550 Farmern sowie 75'000 t Obst verarbeitet.

Anfang 2019 wurde von Lion bereits die eigene Käseparte für 280 Mio. A$ (190 Mio. Fr.) an den japanischen Molkereikonzern Saputo verkauft. „Wir glauben, dass Mengniu ein idealer Eigentümer ist, um Dairy & Drinks voranzubringen, da er in die australische Milchindustrie investiert und über eine globale Reichweite und umfassende Fähigkeiten verfügt“, erklärte Lion-Geschäftsführer Stuart Irvine. Für den Geschäftsführer von

Mengniu Dairy, Jeffrey Minfang Lu, „bringt diese Akquisition das Beste aus Ost und West zusammen“. Die bestehenden Netzwerke von Mengniu könnten genutzt werden, und für die australischen Milch- und Obstbauern öffneten sich Vertriebskanäle in die Volksrepublik. Der chinesische Molkereikonzern rechnet damit, im ersten Halbjahr 2020 die Zustimmung der australischen Aufsichtsbehörden für die Übernahme zu erhalten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE