4.07.2016 13:32
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Chile
Neuer Rekord mit 80 Melkroboter
In Chile entsteht der derzeit weltgrösste robotisierte Milchviehbetrieb der Welt. Künftig sollen die 80 Melkroboter von DeLaval rund 6‘500 Kühe melken.

Rund 500 Kilometer südlich von Santiago de Chile, in Los Ángeles, sollen bis Anfang 2017 rund 64 VMS Melkroboter installiert werden. Die Fundo El Risquillo-Farm würde damit die zur weltgrössten robotisierten Farm aufsteigen. Derzeit sind bereits 16 Roboter in Betrieb.

Höhere Milchleistung

Die Farm ist im Besitz der Agricola Ancali und der Bethia Group. Ancali gehört zu den grössten Milchproduktionsunternehmen Südamerikas. Ancali wiederum gehört zur Bethia Group, die seinerseits unter anderem Anteile an der Chilenischen Fluggesellschaft Latam hält.

Wie thebullvine.com und agrarheute.de berichten, wurden vor der grossen Investition die beiden Systeme Roboter und Melkkarussell getestet. Ein Versuch mit 500 Kühen und einem Roboter hat die Verantwortlichen überzeugt. Die Milchleistung konnte um 10 Prozent gesteigert werden. Zudem sank der Arbeitsaufwand.

Roboter und Karussell

Nicht nur wirtschaftliche Gründe gaben den Ausschlag für die Investition. „Das höhere Tierwohl und der geringere Stress der Kühe haben für den Melkroboter gesprochen“, erklärt Pedro Heller, Chef von Agricola Ancali.

Derzeit werden auf der Farm 16 DeLaval VMS Melkroboter eingesetzt. Die Milchleistung pro Kuh liegt momentan bei 45,2 Liter, gemolken werden 920 Kühe. Schritt für Schritt sollen nun bis Anfang 2017 die 64 zusätzlichen Roboter installiert werden. Die Farm soll so zu einem der produktivsten Milchviehbetriebe des Planeten werden. Die ersten acht Melkroboter wurden im Oktober 2014 installiert.

Für Kühe, die Probleme mit dem Roboter oder neu sind, wird weiterhin ein Melkkarussell zur Verfügung stehen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE