21.02.2017 09:02
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Rumänien
R: Landwirtschaft modernisieren
Die Wiederherstellung und Modernisierung des landwirtschaftlichen Bewässerungssystems gehört für Rumäniens neuen Landwirtschaftsminister Petre Deae zu den vordringlichsten Aufgaben seiner Behörde.

Das „Rehabilitationsprogramm Irrigation“ solle einen bedeutenden Beitrag zur nationalen Lebensmittelsicherheit des Landes leisten, erklärte der Ressortchef jetzt in einer parlamentarischen Anhörung vor den Fachausschüssen für Budget- und für Finanzfragen.

Das Programm werde in drei Etappen ablaufen. Der Beginn sei für das jetzt laufende Jahr vorgesehen, bei einem Budgetansatz von 1,41 Mrd Lei (332 Mio. Fr.). In den Jahren 2018 und 2019 werde das Programm fortgesetzt, ehe es 2020 mit einer funktionsfähigen Bewässerungsfläche von landesweit 1,9 Mio ha auslaufe.

Die Komplexität des Vorhabens erläuterte Deae am Beispiel der Länge des geplanten Kanalnetzes. Aneinandergereiht reiche dieses von Bukarest bis Berlin und wieder zurück.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE