Montag, 30. November 2020
03.12.2014 09:01
Russland

Russland verdächtigt die Schweiz des Apfel-Schmuggels

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: gro

Der russische Aufsichtsdienst für Tier- und Pflanzengesundheit Rosselkhoznadzor sei nicht überzeugt davon, dass sämtliches aus der Schweiz importiertes Obst und Gemüse tatsächlich aus der Schweiz stamme.

 Dies schreibt die Nachrichtenagentur Itar-Tass auf ihrer Website. Seit Russland den Import dieser Produkte aus den EU-Ländern wegen der Ukraine-Krise verboten habe, seien die Lieferungen aus der Schweiz um das 400-fache angestiegen, zitiert der «Blick am Abend» die russischen Behörden. Offenbar hegt Russland den Verdacht, dass über die Schweiz EU-Ware nach Russland exportiert wird.

Wenn die Schweiz nicht bis zum 5. Dezember Russland darüber informiere, wie viele Früchte und Gemüse im Land produziert würden und die phytosanitären Zertifikate verifiziere, die den Exporten jeweils beigelegt sind, könnte sie ebenfalls mit einem Importstopp belegt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE