20.02.2017 06:05
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Strukturwandel
S: 7,4% weniger Milchbauern
In Schweden sind im vergangenen Jahr viele Milchviehbetriebe aus der Produktion ausgestiegen.

Wie das Fachmagazin ATL unter Berufung auf aktuelle Zahlen der schwedischen Landwirtschaftsbehörde Jordbruksverket mitteilte, wurden im Dezember 2016 in dem skandinavischen Land noch 3 739 aktive Milcherzeuger registriert; das entsprach einem Rückgang von 7,4 % zum Vorjahr. Der Bestand an Milchkühen ging im gleichen Zeitraum laut Jordbruksverket um 3,2 % auf 326'000 Tiere zurück, was darauf hindeutet, dass die verbliebenen Unternehmen ihre Bestände zum Teil aufgestockt haben dürften.

Bei der gesamten schwedischen Rinderherde gab es laut der Nationalen Statistikbehörde binnen Jahresfrist sogar einen leichten Zuwachs: Mit 1,44 Millionen Tieren wurden im Dezember 2016 etwa 0,6 % mehr Rinder gezählt als ein Jahr zuvor. Dieser resultierte nach Angaben der Statistikbehörde vor allem aus einer deutlichen Bestandsaufstockung bei den Bullen und Ochsen, und zwar um 5,2 % auf knapp 157 000 Tiere.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE