30.03.2015 09:04
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Schweden
S: Milchpreise brechen ein
Die Einnahmen der schwedischen Milchbauern sind in Folge des russischen Importembargos und des insgesamt schwächeren Weltmarktes stark eingebrochen.

Wie der schwedische Bauernverband (LRF) mitteilte, erzielen die Landwirte aktuell für konventionell erzeugte Milch im Schnitt mit 2,80 Schwedische Kronen (31 Rp.) pro Kilogramm fettkorrigierter Milch umgerechnet 9 Cent (11 Rp.) weniger als im März 2014. Nach Darstellung des Verbandes kamen die Sanktionen Russlands für Milchprodukte aus der EU für die exportabhängigen schwedischen Landwirte im vergangenen Jahr zur Unzeit, da Übermengen und nachlassende Nachfrage zum gleichen Zeitpunkt bereits starken Druck auf die Milchpreise ausgeübt hatten.

Am schwedischen Markt für biologisch erzeugte Milch fiel der Preisrückgang etwas moderater aus: Laut LRF-Angaben werden hier derzeit mit 3,75 skr (42 Rp.) pro Kilogramm fettkorrigierter Milch umgerechnet etwa 7,5 ct/kg (9 Rp.) weniger erzielt als im Frühjahr 2014.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE