27.11.2017 08:02
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Schweden
Schweden kaufen heimisches Essen
Die grosse Mehrheit der schwedischen Konsumenten setzt bei Lebensmitteln auf heimische Herkünfte. Laut einer aktuellen Umfrage des Verbandes der schwedischen Lebensmittelunternehmen (Livsmedelsföretagen) gaben 85% der Teilnehmer an, dass ihnen Lebensmittel aus dem eigenen Land „wichtig“ oder sogar „sehr wichtig“ seien.

Gegenüber der letzten Befragung im Jahr 2014 sei dies ein Zuwachs von rund 4 Prozentpunkten und in der langfristigen Betrachtung sogar ein neuer Rekordwert, bilanzierte der Verband. Nach Einschätzung des Fachmagazin ATL ist der Zuwachs beim schwedischen Konsumentenvertrauen nicht zuletzt eine Folge des erfolgreich umgesetzten Tierschutzgesetzes sowie der intensiven Kommunikation mit Hilfe des nationalen Produktlabels „From Sweden“.

Letzteres habe die Bedeutung der inländischen Landwirtschaft deutlich gemacht und den Verbrauchern die bewusste Entscheidung für Produkte aus dem eigenen Land erleichtert. Die aktuelle Umfrage des Verbandes zeigt auch, dass in dem skandinavischen Land konventionelle Produkte aus heimischer Herstellung beliebter sind als biologische Lebensmittel, die aus dem Ausland stammen: Insgesamt 72% der befragten Verbraucher würden demnach
im Zweifelsfall konventionellen schwedischen Erzeugnissen den Vorzug vor importierter Bioware geben.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE