31.08.2019 08:24
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Niederlande
Standbein «Soziale Hof-Aktivitäten»
In 15 Jahren wird über die Hälfte der Landwirtschaftsbetriebe in der Hochburg der Agrarexporte einen Teil ihres Einkommens mit nicht-landwirtschaftlichen Tätigkeiten verdienen.

Heute bietet rund ein Viertel der holländischen Landwirtschaftsbetriebe "Multifunktionslandwirtschaft" an. Vor allem auf Milchbetrieben ist diese Form der Landwirtschaft anzutreffen, aber auch auf anderweitig ausgerichteten Landwirtschaftsbetrieben wie Arjan Monteny, Vorsitzender Multifunktionale Landwirtschaft vom holländischen Bauernverband LTO, im Rahmen einer Studienreise des BLW und Agridea erklärte.

Diese Form der Landwirtschaft sei sogar wichtiger für die Niederlande als die Produktion von Blumenzwiebeln und Eiern: der Umsatz von Multifunktionslandwirtschaft liegt mit knapp 800 Millionen Euro zwar hinter dem umsatzstarken Ackerbau (knapp 3'100 Mio. Euro Umsatz) und Obstbau (knapp 900 Mio. Euro Umsatz), dafür vor der Eierproduktion (knapp 750 Mio. Euro Umsatz) und Blumenzwiebeln (knapp 700 Mio. Euro Umsatz). Das erklärte Harold van der Meulen von der Universität Wageningen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE