5.03.2014 14:19
Quelle: schweizerbauer.ch -
China
Syngenta: GV-Mais in China vor Zulassung
Für den Agrarchemiekonzern Syngenta sind die Chancen für eine Zulassung seines gentechnisch modifizierten Maises in China gestiegen. Nachdem der Konzern neue Unterlagen eingereicht habe, könne die Genehmigung für die Maissorte MIR162 schnell erteilt werden, sagte der stellvertretende chinesische Landwirtschaftsminister Niu Dun am Mittwoch am Rande der Eröffnungssitzung des Parlaments.

China hat seit November US-Lieferungen von 900'000 Tonnen Mais zurückgewiesen, da die Behörden Mais der Sorte MIR162 in den Lieferungen entdeckten. Amerikanische Maisanbauer begannen, sich nach anderen Sorten umzusehen. Der US-Getreideverband warnte seine Mitglieder, Maislieferungen nicht mit Syngenta-GV-Mais zu vermischen.

Die Syngenta-Aktie, die in der zweiten Januar-Hälfte noch bei 358 Fr. notiert hatte, geriet unter Druck und erreichte Anfang Februar bei 302 Fr. einen Tiefpunkt. Am Mittwoch legte der Titel in einem wenig veränderten Markt um 1,3 Prozent auf 334 Fr. zu. Den Zulassungsantrag für China hatte Syngenta vor vier Jahren eingereicht.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE