9.02.2017 10:15
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Ukraine
Ukraine: Biolandbau boomt
Der biologische Landbau in der Ukraine erfreut sich immer grösserer Beliebtheit. Die Produktion habe in den vergangenen fünf Jahren um 90% zugenommen, teilte Landwirtschaftsminister Taras Kutowoj bei der internationalen Konferenz „Biolandbau der Ukraine 2017“ Ende Januar in Kiew mit.

Nach seinen Angaben bewirtschaften in dem osteuropäischen Land 210 Biobetriebe ein Areal von rund 400'000 ha. Das entsprich etwa 1% der gesamten Ackerfläche der Ukraine. Der Inlandsumsatz belief sich im vergangenen Jahr auf rund 20 Mio. Euro (21.6 Mio. Fr.). Gegenüber 2015 ist das ein Plus von 17%.

Der Minister wies ferner darauf hin, dass ein erheblicher Anteil der heimischen Bioerzeugnisse ins Ausland exportiert werde, darunter vor allem Getreide, Ölsaaten, Hülsenfrüchten, Beeren und Obst sowie daraus hergestellte Zubereitungen. Die Ukraine sei mittlerweile der grösste Anbieter von Bioweizen am EU-Markt, jede vierte gehandelte Tonne stamme dort aus ukrainischer Produktion. Zu den grössten Abnehmern zählten die Niederlande, Deutschland, Italien, Großbritannien, die Schweiz und Polen.

Erzeugnisse wie frisches Gemüse, Kräuter und Milchprodukte würden jedoch hauptsächlich auf dem heimischen Markt abgesetzt, erläuterte Kutowoj. Nach seiner Einschätzung hat die Ukraine gute Perspektiven, den Ökolandbau weiter auszubauen und die Exporte zu erhöhen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE