26.03.2020 06:33
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
USA
USA danken den Bauern am Ag-Day
Jedes Jahr findet im März in den USA der Nationale Tag der Landwirtschaft, der Ag-Day, statt. An einigen Orten findet gar vom 22. bis 28. März eine ganze Ag-Woche statt, dieses Mal mit Corona-Einschränkungen.

Am Ag-Day sollen die Leistungen der Landwirtschaft bei der Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln gewürdigt werden, wie die Veranstalter betonen. Jedes Jahr schliessen sich Produzenten, Landwirtschaftsverbände, Unternehmen, Universitäten, Regierungsbehörden und zahlreiche andere in den ganze USA zusammen, um die Leistungen der Landwirtschaft ins Bewusstsein zu rufen.

US-Landwirtschaftsminister Sonny Perdue gab am 24. März 2020 zum Nationalen Tag der Landwirtschaft die folgende Erklärung ab: "Unsere Landwirte, Viehzüchter und Produzenten in Amerika ernähren und kleiden die Welt. Jetzt ist es mehr denn je wichtig, dass das amerikanische Volk das nicht vergisst. Unsere Bauern sind widerstandsfähig. Auch in diesen unsicheren Zeiten arbeiten sie noch immer Tag für Tag daran, das zu produzieren, was für unsere wachsende Bevölkerung benötigt wird."

Heute, am Ag-Day, fordere er die amerikanische Öffentlichkeit auf, die Bauern, Viehzüchter und Produzenten bei der Stange zu halten - bei all ihrer Arbeit, um eine sichere, gesunde und reichhaltige Lebensmittelversorgung zu gewährleisten, so Purdue. "Wir sind ihnen zu grossem Dank verpflichtet."

Der Agriculture Council of America (ACA) ist eine Organisation, die sich aus führenden Persönlichkeiten aus der Landwirtschaft, der Lebensmittel- und der Faserindustrie zusammensetzt und die sich dafür engagiert, das öffentliche Bewusstsein für die wichtige Rolle der Landwirtschaft in der Gesellschaft zu stärken. Der Agriculture Council of America und der National Ag Day wurden 1973 ins Leben gerufen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE