24.03.2020 13:40
Quelle: schweizerbauer.ch - dpa
Frankreich
«Von einheimischen Bauern kaufen»
Frankreichs Wirtschaftsminister Bruno Le Maire hat angesichts der Schliessung von offenen Märkten den Detailhandel und Kunden dazu aufgerufen, heimische Produkte zu kaufen.

Wegen der Coronavirus-Pandemie brauche es einen «Wirtschaftspatriotismus», sagte Le Maire am Dienstag bei einer Pressekonferenz. Detailhändler und Kunden sollten vor allem bei Gemüse, Obst, Fisch sowie Fleisch von französischen Landwirten zugreifen.

In Frankreich sind im Kampf gegen die Ausbreitung des Virus Sars-CoV-2 ab Dienstag offene Märkte, wo unter anderem Bauern ihre Produkte direkt anbieten können, untersagt. Die Bauern dürften durch diese Regel nicht bestraft werden, sagte Le Maire. Ausnahmen für die Märkte gibt es nur in Gemeinden, wo sie der einzige Zugang zu frischen Lebensmitteln sind.

Landwirtschaftsminister Didier Guillaume rief zudem die derzeit wegen der Coronavirus-Pandemie nicht arbeitenden Bürger dazu auf, Bauern bei der Ernte zu helfen. Rund 200'000 Jobs in der Landwirtschaft seien derzeit nicht besetzt, sagte Didier Guillaume am Dienstag dem Fernsehsender BFMTV.

«Schliessen Sie sich denen an, die es uns ermöglichen, sauber, gesund und nachhaltig zu essen», appellierte Guillaume. Es sei notwendig, dass die Arbeit auf den Feldern erledigt werde. Wegen der Coronavirus-Krise fehlen in Frankreich derzeit ausländische Erntehelfer.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE