26.03.2020 09:14
Quelle: schweizerbauer.ch - aiz
Corona
Wochenmärkte: Streit in Frankreich
Die Regelung in Frankreich, wonach Wochenmärkte ohne Überdachung verboten sind, stösst auf erbitterten Widerstand bei Konsumenten und Landwirten.

In Frankreich dürfen nach einem Erlass von Premierminister Edouard Philippe seit Dienstag Wochenmärke ohne Überdachung nicht mehr abgehalten werden, wohingegen Lebensmittel in den für das Land typischen überdachten "Hallen" weiterhin in Einzelständen verkauft werden dürfen.

Viele Franzosen fragen sich jetzt, wieso das Ansteckungsrisiko auf den Wochenmärkten höher als im Supermarkt oder der überdachten Halle sein soll. Da Ausnahmen vom Verbot zugelassen sind, verfügt jetzt jede Stadt über die Schliessung der Wochenmärkte, wie sie es für richtig hält. In Petitionen machen Bürger darauf aufmerksam, wie wichtig die Wochenmärkte für die lokale Versorgung sind, vor allem für Leute ohne Auto.

Landwirte beklagen sich, weil das Verbot ihren Direktabsatz von Erzeugnissen erschwert. In Département Hautes-Pyrénées haben sich Landwirte zusammengeschlossen. Sie bieten über eine Internetseite in einem landwirtschaftlichen Betrieb Gemüse, Fleisch und Milcherzeugnisse zusammen an, natürlich in dem gebotenen Abstand zwischen den Verkäufern und der Kundschaft. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE