27.07.2014 06:16
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Wolf
Wolfsbestand in Polen wächst weiter
Die Zahl der Wolfsrudel im westlichen Polen und nahe der Grenze zu Deutschland ist 2014 gegenüber dem Vorjahr weiter gestiegen.

Das geht aus Ergebnissen eines Wolfsmonitorings hervor, das vom Internationalen Tierschutz-Fonds (IFAW) und der Naturschutzstiftung EuroNatur finanziert wird; es wurde von der polnischen Naturschutzorganisation Association for Nature Wolf (AfN Wolf) durchgeführt. Wie EuroNatur mitteilte, schätzen die Wissenschaftler den Wolfsbestand zum Ende des Monitoringjahres 2013/14 westlich der Weichsel auf insgesamt 31 Rudel beziehungsweise Wolfspaare; im Monitoringzeitraum davor waren es noch 26 Rudel.

Unklar sei, wie viele der fünf Territorien entlang der deutsch-polnischen Grenze sich sowohl auf deutscher als auch auf polnischer Seite erstreckten. Der IFAW und die Wolfswissenschaftler forderten in dem Zusammenhang ein grenzüberschreitendes und koordiniertes Monitoring, um Doppelzählungen von Rudeln zu vermeiden.

EuroNatur wies zudem darauf hin, dass zwei neue, sich fortpflanzende Rudel im Koszalin Wald, etwa 80 km östlich von Stettin, und im Rzepin Wald, rund 35 km östlich von Eisenhüttenstadt, nachgewiesen worden seien. Weitere Hinweise auf die Anwesenheit von Wölfen südlich der Sudeten in der Tschechischen Republik gäben Grund zur Hoffnung, dass Wölfe nach Jahrzehnte langer Abwesenheit bald auch diese Region wieder dauerhaft besiedelten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE