23.06.2017 16:31
Quelle: schweizerbauer.ch - sal
Milchmarkt
0.6 Rp. mehr wegen Coop
Der Detailhandelsriese Coop hat nach der letzten Sitzung des BOM-Vorstandes angekündigt, den Milchbauern 3 Rappen pro Kilogramm Milch mehr zu bezahlen. Das schlägt nun bei den Emmi-Direktlieferanten mit 0.6 Rp./kg durch.

Im Brief an die Direktlieferanten, der in diesen Tagen via E-Mail verteilt worden ist, schreibt Emmi, dass sich die 3 Rappen von Coop auf die Coop-Eigenmarken bezögen. Emmi könne rund ein Fünftel ihrer Milch zu solchen Eigenmarkenprodukten verarbeiten.

Beispiele dafür sind Joghurts der Linien Prix+Qualité und Prix-Garantie. Emmi leite das Geld von Coop vollumfänglich an die Produzenten weiter, wird betont. Auf der Milchgeldabrechnung Juli wird bei den Produzenten die Zeile «Coop Spezialbetrag» erscheinen. Voraussichtlich werden es 0.6 Rp./kg sein (eben ein Fünftel der Milch von Emmi: 3 Rp./kg durch 5 gibt 0.6 Rp./kg). 

Emmi macht trotz der ultimativen Forderung des SBV auch im Juli sogenannte Marktabzüge. Weiterhin zieht sie auf der ganzen Milchmenge einen Betrag ab. Im Juli sind es 1.4 Rp./kg. Mehr dazu lesen Sie hier: 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE