11.02.2013 17:38
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Milchmarkt
2012 war knapp kein Milch-Rekordjahr
Im ersten Halbjahr 2012 deutete alles auf ein erneutes Milch-Rekordjahr hin. Ab Juli begannen die Einlieferungen zu sinken. Gesamthaft wurden im letzten Jahr 3'444'189 Tonnen Milch vermarktet – 0,04 Prozent weniger als im Vorjahr.

Nachdem die Milchproduktion im 2011 eine Höchststand erreicht hatte, sah es im 2012 zunächst nach einer weiteren Steigerung aus: Von Januar bis Juni 2012 lag die monatlich vermarktete Milchmenge konstant über derjenigen des Vorjahres. In der zweiten Jahreshälfte kam es zu einer Trendumkehr: Von Juli bis Dezember wurde weniger Milch eingeliefert. Gesamthaft wurden im letzten Jahr 3'444'189 Tonnen Milch vermarktet - 0,04 Prozent weniger als im 2011.

Auffallend ist, dass die Einlieferungen nur bei der Nicht-Biomilch gesunken sind: Hier wurden 2'200 t weniger vermarktet wurden als im Jahr zuvor. Biomilch wurden dagegen 1'000 Tonnen mehr vermarktet.

Mit der etwas geringeren Milchmenge wurde etwas weniger Konsummilch hergestellt (481'321 t; -1,1%). Die Käseproduktion nahm um 0,3 Prozent auf 181'180 Tonnen ab. Die Butterproduktion stieg hingegen um 3,2 Prozent auf 50'642 Tonnen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE