8.09.2018 07:13
Quelle: schweizerbauer.ch - lid/blu
Deutschland
D: Butterpreise steigen
In Deutschland steigen die Butterpreise. Der Preis ist nur 4 Cent unter dem Höchststand von vergangenem Jahr. Grund dafür ist die geringere Milchproduktion infolge Dürre.

Die Butterpreise würden in Deutschland wieder Kurs auf das zuletzt im vergangenen Herbst erreichte Rekordniveau nehmen, berichtet das Nachrichtenportal Wirtschaftswoche. Aktuell kosten 250 Gramm Butter in Supermärkten und bei Discountern 1,95 Euro (2.20 Fr.) – nur vier Cent weniger als der im Herbst 2017 erreichte Höchststand. Grund für die steigenden Preise sind tieferen Milchleistungen der Kühe infolge der Dürre, heisst es weiter. 

Wegen der Trockenheit in einigen Regionen Deutschlands dürften die Milcheinlieferungen sinken. Experten gehen davon aus, dass der Preis weiter steigen dürfte. Derzeit verhandeln Molkereien und Handel über die Konditionen für die nächsten Monate. Bereits seit Januar liegen die monatlichen Durchschnittspreise über denen der jeweiligen Vorjahresmonate, zeigen Daten des Marktforschers Nielsen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE