23.12.2015 08:47
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Europäischer Milchmarkt
EU: Milchmarkt weiter wechselhaft
Der Milchmarkt bleibt unbeständig. Während die Europäische Kommission für Oktober einen Anstieg des durchschnittlichen Rohmilchpreises um 1,9 Prozent auf 30,5 Cent/l (33 Rp.) festgestellt hat, zeigten die Preise für zentrale Molkereiprodukte zuletzt wieder nach unten.

Wie aus aktuellen Daten der EU-Preisberichtstelle für den Milchmarkt hervorgeht, ging der mittlere Preis für Magermilchpulver in der Woche zum 13. Dezember um 1,4% auf 171 Euro/100 kg (185 Fr./100 kg) zurück.

Gleichzeitig verbilligten sich Butter um 1,7% auf 293 Euro/100 kg (317 Fr.), Vollmilchpulver um 1,1 % auf 223 Euro/100 kg (241 Fr.) und Cheddar um 1,3 % auf 291 Euro/100 kg (314 Fr.), während die Preise für Edamer mit 251 Euro/100 kg (271 Fr.) und für Gouda mit 250 Euro/100 kg (270 Fr.) in etwa konstant blieben. Emmentaler konnte sogar um 1,7 % auf 388 Euro/100 kg (420 Fr.) zulegen. Molkepulver verharrte bei 59 Euro/100 kg (64 Fr.).

Die Milchmarktinstrumente waren weiter mässig und regional unterschiedlich gefragt. So wurden ebenfalls in der Woche zum 13. Dezember 1'886 t Magermilchpulver der Intervention angedient, der Grossteil davon aus Belgien. Die private Lagerhaltung für Magermilchpulver blieb weitgehend ungenutzt: Die Neuanträge summierten sich auf jeweils weniger als 400 t für die herkömmlichen Laufzeiten und für die neugeschaffene Möglichkeit einer 365-tägigen Bevorratung. Ebenfalls weniger als 400 t zog die Beihilfe zur privaten Lagerhaltung von Butter neu an sich. Bei Käse waren es sogar weniger als 300 t.

Unterdessen lässt das European Milk Board (EMB) mit der Kritik an der Europäischen Kommission und insbesondere EU-Agrarkommissar Phil Hogan nicht nach. Neben einer Protestaktion, die am vergangenen Freitag in Luxemburg stattfand, schickten EMB-Bauern nach eigenen Abgaben Milch in Flaschen an das Büro von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, damit er „hautnah“ erleben könne, dass zu viel Milch Probleme schaffe.

Zur Internationalen Grünen Woche (IGW) in Berlin plant der EMB am 14. Januar 2016 eine Pressekonferenz unter dem Motto „Phil Hogan - ist dieser EU-Kommissar noch tragbar?“.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE