8.08.2016 17:40
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
Europäischer Milchmarkt
EU: Milchpreise fallen weiter
Auch im Juni sind die Produzentenpreise für Milch in der EU gesunken. Von den führenden Molkereien wurden im Schnitt noch 25,14 Cent (27,4 Rp.) pro Kilo bezahlt.

Der Rückgang um 0,18 Cent im Vergleich zum Mai fiel nicht mehr so deutlich aus wie die Rückgänge in den Vormonaten, wie aiz.info schreibt. Gegenüber dem Vorjahresmonat lag der Preis um 5 Cent oder 17 Prozent tiefer. Seit dem Start des LTO-Milchpreisvergleichs im Jahr 1999 war der Auszahlungspreis im Monat Juni noch nie so niedrig wie 2016.

Die einzigen Molkereien im sogenannten LTO-Vergleich (nach dem durchführenden niederländischen Bauernverband), die höhere Preise als im Vormonat bezahlten, waren Müller Milch und Danone. Reduziert wurden die Preise von Arla, DOC Cheese und DMK. Bei den übrigen grossen Molkereien blieben die Preise unverändert.

Der LTO-Durchschnittswert wird auf Basis der Zahlungen von 15 grossen Milchverarbeitern in Nord- und Mitteleuropa für Standardmilch mit 4,2% Fett und 3,4% Eiweiss sowie einer jährlichen Anlieferung von 500'000 Kilo errechnet.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE