12.02.2017 08:27
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Globaler Milchmarkt
Globaler Milchmarkt: Preise steigen
Am Weltmarkt für Milcherzeugnisse haben die Preise zuletzt überwiegend leicht nach oben tendiert. Bei der Auktion an der internationalen Handelsplattform Global Dairy Trade (GDT) konnte am vergangenen Dienstag der zusammenfassende Preisindex der acht gehandelten Standardmilchprodukte gegenüber der Versteigerung von Mitte Januar um 1,3% zulegen.

Bei der jüngsten Auktion verzeichnete Laktose mit 12,4% den grössten Preisaufschlag. Sie wurde allerdings nur für den Liefermonat April gehandelt. Wertsteigerungen erfuhren auch die Milchfettprodukte. So stieg der Preis für wasserfreies Milchfett über alle Qualitäten und Fälligkeiten hinweg um 4,0% auf 5'765 USD/t (5'776 Fr.).

Normalbutter verteuerte sich um 4,9 % auf 4593 USD/t (4'601 Fr.). Es war seit Anfang Oktober 2016 bereits der achte Aufschlag in Folge. Innerhalb dieser drei Monate erhöhte sich der Butterpreis um 18,0%. Zum Anstieg des Gesamtindex trug auch bei, dass das vom Handelsvolumen her wichtigste Produkt Vollmilchpulver ebenfalls fester tendierte. Im Durchschnitt erlöste der alleinige Anbieter Fonterra dafür im Schnitt 3'314 USD/t (3'320 Fr.). Das waren 1,0% mehr als Mitte Januar. Im Vorjahresvergleich mussten die Käufer sogar 70% mehr zahlen.

Bei Magermilchpulver blieben Preisaufschläge bei der jüngsten Versteigerung hingegen weitgehend aus. Im Mittel aller Qualitäten und Fälligkeiten wurden hier 2'608 USD/t (2'612 USD) erlöst. Das waren lediglich 0,1% mehr als bei der Auktion vor drei Wochen. Binnen Jahresfrist ist der Wert von Magermilchpulver an der Handelsplattform jedoch um fast 46% gestiegen.

Mit einem Abschlag von 3,7 % auf 3798 USD/t (3'807 Fr.) beendete Cheddarkäse die jüngste Versteigerungsrunde an der GDT. Noch stärker sank der Durchschnittspreis für Buttermilchpulver. Er ging um 7,5% auf 2'254 USD/t (2'258 Fr.) zurück.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE