12.07.2013 14:44
Quelle: schweizerbauer.ch - det
Lobag
Lobag will Abgabe auf Butterimporten und höheren Milchpreis
Die Branchenorganisation Butter will vorsorglich 500 Tonnen Butter importieren. Das beweise, dass Milch gesucht sei und die Preise steigen müssten, schreibt die PO Lobag in einer Mitteilung.

"Entsprechend sind nun unverzüglich Milchpreisanpassungen zu Gunsten der Milchproduzenten vorzunehmen", schreibt die PO Lobag. Zudem fordert sie von der BO Butter, respektive Branchenorganisation Milch auf zu prüfen, ob mit einer finanziellen Abschöpfung auf den Butterimporten eine Reserve geschaffen werden könnte. Diese Reserve (Preisdifferenz Schweiz/Ausland) könnte dann in Zeiten einer Überproduktion für die Verbilligung von Exporten eingesetzt werden.

"Mit einer solchen Regelung würden nicht nur die Milchproduzenten, sondern auch die Verarbeiter- und Handelsbetriebe ihren Anteil leisten", schreibt die Lobag.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE