8.09.2018 09:37
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Milchmarkt
Migros begrüsst BOM-Beschluss
Die Migros begrüsst den Entscheid der Branchenorganisation Milch (BOM) zu einem einheitlichen Branchenstandard für eine nachhaltige Milchproduktion. Die BOM habe sich stark am Programm der Migros orientiert.

Der Vorstand der Branchenorganisation Milch (BOM) einigte sich am Donnerstag auf Branchenstandard für nachhaltige Milch. Dieser wird am 1. Juli 2019 eingeführt. Der Bauern erhält einen Zuschlag von 2 Rp./kg.

Zufrieden zeigt sich auch die Migros, die aus der BOM ausgetreten ist. «Mit dem Programm Nachhaltige Milch zeigt die Migros gemeinsam mit ihren Partnern seit dem Frühjahr auf, wie ein umfassendes nachhaltiges Produktionssystem in der Praxis umgesetzt werden kann», teilt die Migros am Freitag mit.

Wichtigste Grundanforderungen des Migros-Projekts sind:

- min. 50% Wiesen und Weidefutter im Tal, 70% im Berggebiet
- BTS oder RAUS
- Sofern Soja verwendet wird, muss es zwingend aus verantwortungsbewusster Produktion stammen
- weniger als 150g/Kraftfutter pro kg Milch
- jede Kuh einen Namen hat
- 8kg Lebtagesleistung
- Beitrag zur Förderung der Biodiversität

Die BOM orientiere sich mit ihren Grund- und Zusatzanforderungen stark am Migros-Programm, hält die Detailhändlerin fest. «Diese Bestätigung bei einem für die Milchbranche wichtigen Meilenstein ist eine wertvolle Anerkennung der Arbeit der Migros», heisst es wortwörtlich weiter. Die Migros nehme Verantwortung wahr, auch wenn sie nicht mehr Mitglied der BOM sei. Bei Bedarf bringe sie ihre Erfahrungen in das BOM-Konzept ein.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE