24.02.2016 17:20
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Milchmarkt
Milch: A-Richtpreis sinkt um 3 Rappen
Der Richtpreis für das A-Segment sinkt für das zweite Quartal 2016 um 3 Rappen auf 65 Rappen pro Kilo. Das hat der Vorstand der Branchenorganisation Milch (BOM) gemäss einer Mitteilung am Mittwoch entschieden. Der neue Richtpreis ist ab dem 1. April 2016 gültig.

Der Entscheid zur Senkung des A-Richtpreises sei im Vorstand intensiv diskutiert worden, schreibt die BOM. Eine Senkung bedeute für die Milchproduzenten eine weitere Verschlechterung ihrer bereits schwierigen Situation. Aufgrund der angespannten Marktlage entschied die Mehrheit des Vorstandes, den Richtpreis um 3 Rappen auf 65 Rappen pro Kilo zu senken. Der Abschlag sei unumgänglich, heisst es weiter.

Für den Preisabschlag gab die BOM mehrere Gründe bekannt.

1. In den vergangenen Monaten haben die Milcheinlieferungen im Vergleich zum Vorjahr wieder zugenommen.
2 Die Butterlager sind auf 5'500 Tonnen angestiegen. Dies sei um diese Jahreszeit der höchste Wert seit sechs Jahren, so die BOM.
3. Die Schweizer Milchwirtschaft hat in den vergangenen Monaten Marktanteilsverluste hinnehmen müssen.

Angespochen wurden auch die Preisunterschiede zum Ausland. Gemäss BOM ist die Differenz beim Milchpreis zwischen der EU und der Schweiz mit rund 30 Rp./kg so gross wie nie zuvor. Die BOM wendet sich aber mit zwei Forderungen an die Branche: "Erstens darf kein zusätzlicher Druck auf die Preise für Milch aus dem A-Segment entstehen, wo die Preise heute schon tief sind. Zweitens soll sich die ganze Wertschöpfungskette für die Verteidigung der Marktanteile einsetzen."

Der A-Richtpreis sinkt erstmals seit 15 Monaten. Er gilt für industriell verarbeitete Molkereimilch des A-Segments und ist eine wichtige Entscheidungsgrundlage bei den Preisverhandlungen für Vertragsmilch zwischen den Marktpartnern.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE