30.08.2016 10:28
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Milchmarkt
Milch: A-Richtpreis unverändert
Der Vorstand der Branchenorganisation Milch (BOM) hat am Dienstag beschlossen, den Richtpreis für industriell verarbeitete Molkereimilch im vierten Quartal 2016 bei 65 Rappen pro Kilo Milch zu belassen. Zudem will die BOM Verbesserungen beim Segmentierungssystem vornehmen.

Der Richtpreis gilt für industriell verarbeitete Molkereimilch des A-Segments und ist die Grundlage für Preisverhandlungen. Die BOM hält in ihrer Mitteilung fest, dass auf den internationalen Märkten die Preise auf sehr tiefen Niveau „etwas Bewegung nach oben bekommen“ hätten.

Dies war einer der Gründe, weshalb der Richtpreis unverändert bleibt. Zudem sei man sich der schwierigen Situation der Milchbauern bewusst. Eine „solide Milchproduktion“ sei für die Mitglieder der BOM ein grosses Anliegen. Die Branchenorganisation hält aber fest, dass die Differenz zum europäischen Milchpreis nach wie vor hoch ist.

Die Lage auf dem Milchmarkt ist düster. Die Produzentenpreise sind in den vergangenen Monate gesunken. Viele Milchviehbetriebe gerieten in finanzielle Schieflage. Aufgrund einer Überproduktion im In- und Ausland sowie wegen des Importdrucks aus Europa gerieten die hiesigen Produzenterpreise unter Druck. Der Richtpreis wurde am 1. April 2016 um 3 Rappen auf 65 Rappen gesenkt.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE