25.12.2018 07:14
Quelle: schweizerbauer.ch - Jonas Ingold und Michael Wahl, lid
Jahresrückblick 2018 (2/8)
Milch: Fair nur auf Eigeninitiative
Der Schweizerische Bauernverband (SBV) zieht Bilanz über das Jahr 2018. In der achtteiligen Serie erfahren Sie das Wichtigste zum Landwirtschaftsjahr 2018. Im zweiten Teil geht es um den Milch- und Nutzviehmarkt.

Laut dem Bundesamt für Landwirtschaft lag der Produzentenpreis in den ersten 3 Quartalen 2018 um 3,4 Prozent höher als in der gleichen Vorjahresperiode: +2,07 Rp./kg auf 63,24 Rp./kg. Bio-Milch erzielte den höchsten Preis (Ø 82 Rp./kg, Jan.-Sept.), für konventionelle Molkereimilch zahlten die Verarbeiter am wenigsten (Ø 57,3 Rp./kg, Jan.-Sept.).

Milchmenge: Leichtes Plus

Die Milchbauern haben von Januar bis Juli 2018 mehr Milch produziert als im Vorjahr. Im August, September und Oktober lagen die Einlieferungen hingegen unter dem Vorjahr. Insgesamt wurde in den ersten 10 Monaten des laufendes Jahres 1,3 Prozent mehr Milch produziert als in der gleichen Vorjahresperiode.

Branche rollt grünen Teppich aus

Die Branchenorganisation Milch (BOM) hat einen Standard für nachhaltige Schweizer Milch festgelegt, den sogenannt grünen Teppich. Dieser umfasst 10 Kriterien aus den Bereichen Tierwohl, Fütterung, Futterherkunft, Verarbeitung und Handel.

Der neue Branchenstandard soll der Schweizer Milch Mehrwerte sichern und eine Differenzierung gegenüber ausländischer Milch ermöglichen. Nach einer Übergangszeit von vier Jahren soll sämtliche Schweizer Milch nach den neuen Kriterien produziert und verarbeitet werden. Bauern erhalten einen Zuschlag von 2 Rappen pro Kilo Molkerei-Milch.

Faire Milch

Man kannte den Begriff bislang vor allem von Bananen, Schokolade und Kaffee: Fairtrade. Neu gibt es auch faire Schweizer Milch. Diese kostet mehr als herkömmliche Milch und soll Bauern ein faires Einkommen sichern.

43 Bauern aus dem Zürcher Säuliamt haben "Di fair Milch" auf den Markt gebracht. Eine weitere Initiative ist das Label "Fair", welches 9 Bauern mit Unterstützung der Schweizer Milchproduzenten lanciert haben. Die ersten "Fair"-Produkte, hergestellt von einem Westschweizer Verarbeiter, sind seit November erhältlich.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE