7.05.2014 06:19
Quelle: schweizerbauer.ch - Samuel Krähenbühl
Milchpreis
Milch ist nicht gleich Milch - 50 Prozent Preisunterschied wegen der Verpackung
Wer im Laden die Preise vergleiche, stelle grosse Preisunterschiede für die gleiche Menge fest, berichtet Radio «SRF 1». An den Bauern liege es nicht. Auch die Qualität bleibe gleich. Den Unterschied mache die Verpackung.

«Qualité & Prix» bei Coop kostet 1.51 Fr. pro Liter und damit rund die Hälfte mehr als das Billigprodukt «Prix Garantie». Mit der Qualität habe das nichts zu tun, bestätigt Coop-Sprecherin Denise Stadler. «Milch ist einfach gleich Milch. Da macht wirklich die Verpackung den Unterschied.» Diese sei bei der teureren Milch praktischer.

Bei der Migros tönt es ähnlich. «Es ist die gleiche Milch, sie ist unterschiedlich verpackt. Und natürlich ist M-Budget unser Einstiegsprodukt bei der Milch», so Sprecherin Monika Weibel. Dass die andere Milch teurer sei, liege aber auch an der unterschiedlichen Herkunft. Konventionell produzierte Bergmilch, welche die Migros als Heidimilch für Fr. 1.65 pro Liter verkauft, müsse aufwändig und in kleiner Menge aus Berggebieten beschafft werden. Der Bergbauer habe davon wenig. „Der Bergbauer bekommt nicht mehr, aber er hat dafür eine garantierte Abnahme“, argumentiert Sprecherin Weibel.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE