1.04.2014 10:27
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Milchmarkt
Milch: Produzentenpreis im Januar unverändert
Der Produzentenpreis blieb im Januar im Vergleich zum Vormonat stabil (-0,04 Rp.) und betrug 69,26 Rappen pro Kilo Milch. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum kommt er 7,27 Rp./kg (+11,72 %) höher zu liegen. Die vermarktete Milchmenge hingegen ist beträchtlich angestiegen.

Gemäss den Daten des Marktberichts Milch des Bundesamtes für Landwirtschaft vom Februar wurde für Industriemilch (nach Mengen gewichtet) 0,10 Rp./kg mehr bezahlt, während für verkäste Milch der Produzentenpreis um 0,14 Rp./kg zurückging. Der Preis für Bio-Milch sank um 1,28 Rp./kg. Die Angaben verstehen sich ab Hof oder Sammelstelle, Zulagen für Fütterung ohne Silage sind nicht berücksichtigt.

Der Produzentenpreise für Industriemilch  gemäss Segmentierung ist im A-Segment im Januar um 0,38 Rp/kg auf 69,19 Rp./kg gestiegen. Im B-Segment wurde ein Minus von 0,33 Rp./kg auf 62,82 Rp./kg beobachtet. Für den Januar sind keine Daten für das C-Segment verfügbar, schreibt das BLW.

Die vermarktete Milchmenge ist im Januar deutlich ausgedehnt worden. Sie stieg im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode um 4,5 Prozent (+12‘681 t) auf über 300‘000 Tonnen. Damit wurde der Wert aus dem Januar 2012 sogar noch um 3‘000 Tonnen übertroffen.

Beim Käsehandel wurde im Januar beim Export wie beim Import ein Rückgang registriert. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum wurde bei der Käseausfuhr im Januar 2014 ein Minus von –0,7 % auf 5702 t gemessen. Die Einfuhren waren mit -0,3 % auf 3884 t im Januar ebenfalls rückläufig.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE