21.09.2020 13:16
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Milchmarkt
Milch: ZMP erhöhen Basispreis
Die Zentralschweizer Milchproduzenten (ZMP) werden per 1. Oktober 2020 den Basispreis für Suisse-Garantie-Molkereimilch um 1,5 Rappen auf 55.5 Rappen je Kilo erhöhen. Die ZMP nennen zwei Gründe für diese positive Entwicklung. Auch Biomilchproduzenten gibt es gute Kunde.

In den ersten achten Monaten 2020 lag die Milchproduktion der ZMP-Lieferanten rund 1,2 Prozent unter dem Vorjahreswert. Im September liegen die Einlieferungen gemäss «ZMP Info» leicht über dem Vorjahreswert.

Für das 4. Quartal können nun die ZMP für die Molkereimilchproduzenten eine Erhöhung des Milchpreises vermelden. Das Basispreis steigt per 1. Oktober 2020 um 1.5 Rappen auf 55.5 Rappen. Gemäss ZMP haben sich einerseits die Milchverkäufe positiv entwickelt. Andererseits fahleb bei der Importabwehr» und «Schoggigesetz», im Ausblick auf Ende 2020, etwas tiefere Kosten an als erwartet. Der Preis ausserhalb Monatsvertragsmenge bleibt im Oktober unverändert.

Bei der Biomilch gibt es preislich keine Veränderung. Die ZMP zahlen für den Basispreis Knospe-Milch 84.5 Rappen je Kilo. Doch auch für Biomilchproduzenten eine gute Nachricht, der Deklassierungsabzug sinkt. «Aufgrund der erfreulichen Situation im Biomilch-Absatz konnte die Deklassierung rückwirkend per 1. August 2020 von 4.5 auf 1.5 Rappen reduziert werden (Neu-Lieferanten Reduktion von 15 auf 5 Rappen)», schreiben die ZMP. 

Dies ist umso beachtlicher, weil die Produktion weiter angestiegen ist. Die Biomilch Knospe-Produktion lag im August um 11.7 Prozent über dem Vorjahr, bei Nicht-Berücksichtigung der neuen Knospe-Lieferanten (Übernahme per 1. Juni) lag die Produktion im August noch um 4.4 Prozent über Vorjahr.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE