26.08.2019 08:41
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Kanada
Milchbauern finanziell unterstützt
Die kanadische Regierung wird den einheimischen Milchbauern erneut unter die Arme greifen, um die Auswirkungen des Freihandels abzumildern.

Wie Landwirtschaftsministerin Marie-Claude Bibeau Mitte August bekanntgab, werden für die gut 11'000 Milcherzeuger des Landes über einen Zeitraum von acht Jahren insgesamt 1,75 Mrd. kanadische Dollar (1,28 Mrd. Fr.) bereitgestellt.

Laut Bibeau werden im ersten Jahr 345 Mio. CanD (253 Mio. Fr.) in Form von quotenabhängigen Direktzahlungen ausgeschüttet. Demnach würde ein Betrieb mit 80 Milchkühen eine erste Prämie von 28'000 CanD (20'500 Fr.) erhalten. Die Regierung beabsichtigt nach Angaben der Ministerin, die Canadian Dairy Commission (CDC) mit der Auszahlung zu betrauen. Über die Rahmenbedingungen für die folgenden Jahre werde mit dem Verband der kanadischen Milcherzeuger (DFC) verhandelt.

Der DFC begrüsste die Ankündigung der Regierung. Verbandspräsident Pierre Lampron erinnerte zugleich an das Versprechen, bei künftigen Freihandelsabkommen keine Zugeständnisse mehr auf Kosten des heimischen Milchsektors zu machen. Der Verband befürchtet, dass den kanadischen Produzenten durch die Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union (CETA), den USA und Mexiko (USMCA) sowie das Transpazifische Partnerschaftsabkommen (CPTPP) jährliche Einbussen in Höhe von 8% der Milchproduktion drohen.

In Kombination mit weiteren Quoten sei davon auszugehen, dass bis 2024 fast 20% der inländischen Nachfrage durch Importe gedeckt würden. Die kanadische Regierung hatte den Milchbauern unter anderem im Zuge der Verhandlungen zum USMCA weitere Unterstützung versprochen. Bereits 2016 hatte Ottawa nach der Unterzeichnung von CETA Programme zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit aufgelegt und 250 Mio. CanD (183 Mio. Fr.) für Investitionen in Agrartechnik sowie weitere 100 Mio. CanD (73 Mio. Fr.) für die Modernisierung und Diversifizierung der Betriebe bereitgestellt. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE