6.03.2018 08:37
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Milchmarkt
Rohstoffwert Milch sackt ab
Die Verwertungsmöglichkeiten der Milch über Butter und Magermilchpulver haben sich im Februar weiter verschlechtert und den daraus abgeleiteten Kieler Rohstoffwert den fünften Monat in Folge sinken lassen.

Wie aus Berechnungen des Kieler Informations- und Forschungszentrums für Ernährungswirtschaft (ife) hervorgeht, lag der Rohstoffwert für ein Kilogramm Standardmilch ab Hof mit 4,0% Fett und 3,4% Eiweiss im Februar 2018 bei 27,3 Cent (31.7 Rp.). Gegenüber Januar ging der Wert damit um 1,9 Cent/kg oder 6,5 % zurück. 

Seit September 2017 ist er insgesamt um 14,8 Cent/kg (17.2 Rp.) oder 35,2% gefallen. Im Vergleich zum Wert von Februar 2017 klaffte eine Lücke von 5,3 Cent/kg (6.1 Rp.) oder 16,3%. Verantwortlich für den Rückgang des Rohstoffwertes im Berichtsmonat gegenüber Januar war vor allem die schlechtere Verwertung der Rohmilch über Butter. 

Die Preise des Fettproduktes sanken an der Kemptener Börse binnen Monatsfrist um 8,3% auf 437,40 Euro/100 kg (507 Fr.). Die Durchschnittsnotierung
für Magermilchpulver gab dagegen „nur“ um 0,7 % auf 132,20 Euro/100 kg (153 Fr.) nach. Allerdings waren die Verkaufserlöse der Hersteller für dieses Produkt in diesem Jahrzehnt noch nie geringer als im Februar 2018.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE