27.10.2015 06:42
Quelle: schweizerbauer.ch - sda
Welthandel
WTO: Riesen-Impuls durch Handelserleichterungen
Die vor fast zwei Jahren in Bali vereinbarten weltweiten Handelserleichterungen werden dem Güteraustausch rund um den Globus womöglich sehr viel grössere Impulse geben als bislang angenommen. Die Welthandelsorganisation (WTO) sprach in einem Bericht vom Montag von zusätzlichen Exporten im Wert von bis zu 3,6 Billionen Dollar im Jahr.

Für manche Länder könnte dadurch die jährliche Wirtschaftsleistung um einen Prozentpunkt steigen. Der Abbau von bürokratischen Hürden bei grenzüberschreitenden Geschäften werde für den Handel mehr bringen als die Streichung aller Importzölle. Bislang war geschätzt worden, dass das im Rahmen der WTO geschlossene Abkommen dem Handel jährliche Impulse von 400 Milliarden Dollar bis eine Billionen Dollar geben könnte.

In dem WTO-Bericht ist nun von Kosteneinsparungen bei Handelsgeschäften zwischen 9,6 Prozent und 23,1 Prozent die Rede. «Sie können sagen: es geht um so etwas Ähnliches für den Handel, wie bei dem technologischen Sprung vom Einwählen ins Internet zum Breitband», beschrieb WTO-Generalsekretär Roberto Azevedo den Effekt.

Sobald die vereinbarten neuen Regeln gelten, was wohl Ende 2016 der Fall sein dürfte, werde es für die Händler spürbar leichter. Es soll weniger Wartezeit an den Grenzen, weniger Korruptionsrisiken und bessere Möglichkeiten für Auslandinvestitionen in schwächeren Volkswirtschaften geben. In Kraft treten die Vereinbarungen, wenn zwei Drittel der WTO-Mitglieder sie ratifiziert haben. Bislang haben das 50 von 161 Mitgliedern der Organisation getan.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE