Samstag, 5. Dezember 2020
20.10.2020 15:08
Aargau

19 Bäuerliche im Grossen Rat

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu

Im Kanton Aargau wurden am vergangenen Wochenende der Grosse Rat und die Regierung neu bestellt. Die Grünliberalen und die Grünen konnten zulegen. Ins Parlament wurden auch 19 Personen mit aus dem bäuerlichen Umfeld gewählt.

Der Grosse Rat im Kanton Aargau wird grüner. Die GLP holte sich 6 zusätzliche Sitze und kommt neu auf 13 Mandate. Die Partei legte um 4,0 Prozentpunkte auf 9,2 Prozent zu. Die Grünen gewannen 4 Sitze und haben nun 14 Mandate, was einem Plus von 3,0 Punkten auf 10,0 Prozent entspricht.

Die SVP muss 2 Sitze abgeben, bleibt mit 43 Sitzen die grösste Fraktion. Sie verlor 1,6 Prozentpunkte und liegt nun bei 30,3 Prozent. Die FDP verlor einen Sitz und kommt noch auf 21 Mandate. Sie büsste 1,3 Punkte ein und landete bei 14,7 Prozent. Die CVP legte um einen Sitz auf 18 Mandate zu, was einem Plus von 0,7 Punkten auf 12,8 Prozent entspricht.

Die Partei hatte gehofft, davon zu profitieren, dass die BDP nicht mehr antrat. Die BDP hatte 2016 noch 4 Sitze erobert. Zwei BDP-Grossräte wechselten in diesem Jahr zur CVP. Die EVP behält ihre 6 Sitze, ebenso die EDU ihre 2. Der Grosse Rat zählt 140 Sitze.

Die neue Sitzverteilung: SVP 43 (-2), SP 23 (-4), FDP 21 (-1), CVP 18 (+1), Grüne 14 (+4), GLP 13 (+6), EVP 6 (-), EDU 2 (-). Die Wahlbeteiligung betrug 33,0 Prozent.

In der nächsten Legislatur wirken im Grossen Rat des Kantons Aargau 14 bisherige und 5 neue Grossrätinnen und Grossräte aus dem bäuerlichen Umfeld mit, teilt der Bauernverband Aargau mit. Der Frauenanteil ist von zwei auf sechs Personen gestiegen. Neu schaffte mit Beat Käser aus Stein auch ein FDP-Vertreter die Wahl. Somit sind die bäuerlichen Vertreter in fünf verschiedenen Fraktionen sehr breit abgestützt.

Landwirtschaftsdirektor Markus Dieth wurde mit dem besten Resultat wieder in die Regierung gewählt. Über die Wahl zeigt sich der Aargauer Bauernverband sehr erfreut. «Dieth setzte sich in den vergangenen vier Jahren sehr stark für die Landwirtschaft ein und die Zusammenarbeit mit ihm ist äusserst wertvoll und konstruktiv», hält der Verband fest.

Die wiedergewählten und neuen Grossrätinnen und Grossräte:

  • Erne Hansjörg, Hettenschwil (SVP, bisher)
  • Furer-Hartmann Pascal, Staufen (SVP, bisher)
  • Glur Christian, Glashütten (SVP, bisher)
  • Hagenbuch Christoph, Oberlunkhofen (SVP, bisher)
  • Hasler Kathrin, Hellikon (SVP, bisher)
  • Steinacher Andy, Schupfart (SVP, bisher)
  • Stierli Walter, Fischbach-Göslikon (SVP, bisher)
  • Basler Colette, Zeihen (SP, bisher)
  • Bucher Ralf, Mühlau (CVP, bisher)
  • Meier Andreas, Klingnau (CVP, bisher)
  • Notter Michael, Niederrohrdorf (CVP, bisher)
  • Wetzel Michael, Ennetbaden (CVP, bisher)
  • Häseli Gertrud, Wittnau (Grüne, bisher)
  • Obrist Robert, Schinznach-Dorf (Grüne, bisher)
  • Häusermann Renate, Seengen (SVP, neu)
  • Vogel Brigitte, Lenzburg (SVP, neu)
  • Käser Beat, Stein (FDP, neu)
  • Brem Rita, Bremgarten (CVP, neu)
  • Baumann Thomas (Grüne, neu)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE