Sonntag, 24. Oktober 2021
24.09.2021 11:38
Freihandel

Ab 1. November Freihandel mit Indonesien

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Das Freihandelsabkommen zwischen der Schweiz und Indonesien tritt am 1. November in Kraft. Der Bundesrat hat die letzten Verordnungsänderungen beschlossen, die für diesen Schritt notwendig sind, wie es in einer Mitteilung heisst. 

Das Abkommen zwischen den Efta-Staaten (Schweiz, Island, Liechtenstein, Norwegen) und Indonesien sieht vor, dass langfristig 98 Prozent der Schweizer Exporte nach Indonesien von einer Zollabgabe befreit werden. Umstritten war das Abkommen vor allem wegen des Palmöls.

Für Palmöl sind deshalb nur moderate Zollsenkungen im Abkommen vorgesehen, die nur bei einem Nachhaltigkeitsnachweis gewährt werden. Die Schweizer Stimmbevölkerung nahm das Abkommen am 7. März knapp mit 51,6 Prozent der Stimmen an.

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Milch - Pixabay An der internationalen Handelsplattform Global Dairy Trade (GDT) legten bei der jüngsten Auktion die Notierungen aller gehandelten Erzeugnisse zu. Besonders die Kurse für Butter und Laktose verzeichneten…

Politik & Wirtschaft

Die Erlöse der Landwirte befänden sich jetzt auf einem Niveau, welches Gewinne ermögliche. - lid Die neuseeländische ANZ Bank hat ihre Milchpreisprognose für die laufende Saison 2021/22 nach oben korrigiert.…

Politik & Wirtschaft

Die Genossenschaft Vereinigte Milchbauern Mitte-Ost (VMMO) vertritt die Interessen von rund 4'600 Mitgliedern. Das Einzugsgebiet der VMMO erstreckt sich über 11 Kantone in der Ost- und Zentralschweiz. - zvg Seit…

Politik & Wirtschaft

Vor zehn Jahren lag dieser Anteil nur bei 5 %. „Die Entwicklung bei ,Ohne Gentechnik‘-Milch ist eine enorme Erfolgsgeschichte. - lid In Deutschland hat sich die Erzeugung gentechnikfreier Milch am Markt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE