Dienstag, 2. März 2021
06.10.2020 06:32
Polen

Agrarminister stolpert über Tierschutz

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: aiz/mge

Der polnische Landwirtschaftsminister Jan Krzysztof Ardanowski wird durch Grzegorz Puda ersetzt. Grund dafür ist eine kurios anmutende Abstimmung über ein Tierschutzgesetz, das die Regierung in Warschau am 18. September ins Parlament gebracht hatte.

Während die Opposition überwiegend für das Gesetz votierte, lehnten 14 Abgeordnete der Regierungspartei „Recht und Gerechtigkeit“ die Vorlage ab. Unter den Quertreibern in den eigenen Reihen befand sich auch Ardanowski.

Mit dem polnischen Tierschutzgesetz werden unter anderem die Pelztierzucht und Zirkustiere verboten. Die Abstimmung hat nun ein Nachspiel, da die 14 Abgeordneten aus der Partei „Recht und Gerechtigkeit ausgeschlossen wurden. Der polnische Premierminister Mateusz Morawieki verzichtete in einer grösser angelegten Kabinettsumbildung somit auch auf Ardanowski, statt dem der studierte Agrarwissenschaftler Puda (39) das Landwirtschaftsressort übernehmen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE