Dienstag, 9. August 2022
01.07.2022 13:00
Schweiz

Alpwirtschaft fordert mehr Beachtung durch die Politik

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Über 350 Vertreterinnen und Vertreter der Alpwirtschaft haben an einer internationalen Tagung in Visp VS mehr Beachtung in der Politik gefordert. Der Wassermangel aufgrund des Klimawandels und die Ausbreitung der Wölfe stellt die traditionelle Bewirtschaftung der Alpen vor Herausforderungen.

An dem Anlass von Mittwoch bis Freitag nahmen Älplerinnen und Älpler aus Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, der Schweiz und weiteren Ländern teil, wie die Organisatoren am Freitag mitteilten. Die traditionelle Alp- und Weidewirtschaft habe vielfältige Wirkungen weit über die Lebensmittelproduktion hinaus, hielten sie fest.

So schützt sie den Angaben zufolge vor Naturgefahren, ist ein Standbein des Tourismus und erhält die Biodiversität und seltene Tierrassen. Zudem stellt die alpine Dreistufenwirtschaft mit Heimgut im Tal, Maiensäss oder Vorsäss und Alp ein wertvolles kulturelles Erbe dar.

Deshalb forderten die Teilnehmenden die Alpenländer in ihrer Resolution auf, sich für eine Aufnahme in die Unesco-Liste des Weltkulturerbes einzusetzen.

Weitere Forderungen sind die Stärkung der Alpwirtschaft, die Aufnahme ihrer Interessen durch die Politik mittels grenzüberschreitender Strategien, die Förderung ihrer Produkte, die Bewältigung des Klimawandel durch Investitionen vorrangig in die Wasserversorgung sowie ein Management der Wolfsbestände. Dazu müssten der Schutzstatus des Wolfs gesenkt und präventive Abschüsse ermöglicht werden.

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Die Grünen wollen die Förderung der Athletinnen und Athleten von der Armee abkoppeln und beim Bundesamt für Sport angliedern. - Andy Mettler Bundesrätin Viola Amherd hat anlässlich des Nordwestschweizer Schwingfestes…

Politik & Wirtschaft

Das Bundesgericht entscheidet als oberste Instanz bei Rechtsstreitigkeiten zwischen Bürgerinnen, zwischen Bürgern und Staat, zwischen Kantonen sowie zwischen Bund und Kantonen. Betroffen sind das Zivil-, Straf-, Verwaltungs- und Sozialversicherungsrecht. -…

Politik & Wirtschaft

Das Gemüse soll an Bedürftige abgegeben werden. - Schweizer Botschaft Sri Lanka Die Schweizer Botschaft in Colombo (Sri Lanka) hat ihren Rasen umpflügen lassen und pflanzt jetzt Gemüse an. Hintergrund…

Politik & Wirtschaft

Nationalrat Thomas Aeschi (SVP/ZG) - parlament.ch SVP-Fraktionspräsident Thomas Aeschi wirft Bundesrätin Simonetta Sommaruga vor, ihre Arbeit als Energieministerin nicht zu machen.  In einem Interview am Nationalfeiertag stellt der Zuger Politiker…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE