Montag, 17. Mai 2021
12.04.2021 13:33
Umweltschutz

Bafu: Schweiz erreicht Klimaziel bis 2020 nicht

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Die CO2-Emissionen in der Schweiz sind 2019 im Vergleich zum Vorjahr erneut kaum gesunken. Damit dürfte die Schweiz weder im Gebäudesektor, noch in der Industrie, im Verkehr oder der Landwirtschaft das nationale Klimaziel für 2020 erreichen.

Das Ziel wäre eine Reduktion von 20 Prozent der Treibhausgasemissionen gegenüber dem Jahr 1990. Im Gebäudesektor sei der CO2-Ausstoss im Jahr 2019 vor allem wegen des kälteren Winters nicht zurückgegangen, schreibt das Bundesamt für Umwelt (Bafu) am Montag in seinem Treibhausgasinventar.

In der Industrie verharrten die Emissionen in den letzten Jahren «auf stabilem Niveau». Und im Verkehr lägen sie noch immer ein Prozent über dem Niveau von 1990. Auch in der Landwirtschaft werde das Ziel voraussichtlich nicht erreicht. Um die Emissionen deutlich zu senken, sei eine Verstärkung der Massnahmen unumgänglich, hiess es.

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Die Agrarinitiativen seien ein Schuss ins eigene Knie, meint Jean-Philippe Kohl, Direktor von Swissmem. - Daniel Salzmann Swissmem-Direktor Jean-Philippe Kohl macht sich in einem Meinungsbeitrag für ein doppeltes Nein am…

Politik & Wirtschaft

Die Minimierung des Einsatzes von Pestiziden ist ein sehr wichtiges Ziel. Die beiden Initiativen sind aber extrem und schiessen über das Ziel hinaus, sagt Schweizer Brauereiverband. - Schweizer Bauer Der Schweizer…

Politik & Wirtschaft

Ständerätin Johanna Gapany (FDP/FR) - Parlamentsdienste Die Mitglieder des noch jungen Verbands der Schweizer Lebensmittelverarbeiter der ersten Stufe Primavera haben die Freiburger Ständerätin Johanna Gapany (FDP) zu ihrer neuen Präsidentin…

Politik & Wirtschaft

Heinz Röthlisberger Im Umweltbereich hat der Bundesrat ein Verordnungspaket verabschiedet. Waldeigentümerinnen und -eigentümer sowie Sägereien werden in Zukunft im Wald Lagerplätze für Rundholz errichten können.  Die Lager müssen der regionalen Bewirtschaftung…

2 Responses

  1. Ist dieses Ziel überhaupt notwendig und erreichbar?
    Wurde das Ziel durch Konsens oder durch Diktat bestimmt?
    Antwort: Diktat von Club of Rome, via IPCC und Schweizer Behörde, Medien und Politik (jeweils in nicht-demokratischen Entscheidungsgremien wie dem WEF oder den Bilderberger festgelegt) unter Umgehung eines wirklich demokratischen, verfassungsmässigen Entscheidungsprozesses. Dabei wird auch immer die Taktik des „Neusprechs“ angewandt, die gewisse Argumente zum Vorneherein ausschliesst.

    1. Es braucht kein Klimaziel und kein Bafu. Die Steuerausfälle, die dem Kanton Bern beim Wegfall der Bafu-Beamten entstehen, sollen mit Übergangszahlungen abgegolten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE