Montag, 8. März 2021
16.01.2021 19:00
Politik

Junge Grüne wollen Initiative zum Schutz der Lebensgrundlage

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Die Jungen Grünen Schweiz haben sich für die Lancierung einer Volksinitiative zum Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen entschieden. Dazu müssten Klima-, Biodiversitäts- und weitere Umweltkrisen konsequent bekämpft werden.

Der konkrete Text der Volksinitiative soll im April verabschiedet werden, wie die Jungpartei am Samstag im Anschluss an ihre Jahresversammlung mitteilte. Mit einer Zweidrittels-Mehrheit der über 200 Mitglieder habe sich der Initiativvorschlag durchgesetzt, der die «natürlichen Grenzen der Erde» und damit die Lebensgrundlagen der Menschen schützen wolle.

Dies soll durch konkrete Massnahmen in der Schweiz und durch Bestrebungen der internationalen Zusammenarbeit erreicht werden. Nach der Offroader-, der Zersiedelungs- und der Kriegsgeschäfte-Initiative handelt es sich bereits um die vierte nationale Volksinitiative der Jungen Grünen.

4 Responses

  1. Wir können in der Schweiz die Leute gar nicht mehr alle selber Ernähren es sind zu viele. Ich schlage deshalb vor wir stellen die Grünen über die Grenzen. Dan klappt’s wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE