Samstag, 23. Oktober 2021
12.10.2021 10:00
Klima

85% der Weltbevölkerung spürt  Klimawandel

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

85 Prozent der Weltbevölkerung lebt in Gebieten, wo die Auswirkungen des menschengemachten Klimawandels bereits spürbar sind. Das betrifft achtzig Prozent der globalen Landfläche, ausschliesslich der Antarktis, wie aus einer gross angelegten Literaturrecherche hervorgeht.

Es gibt immer mehr Hinweise darauf, dass die Auswirkungen des Klimawandels bereits auf der ganzen Welt zu beobachten sind. Seit dem ersten Sachstandbericht des Weltklimarats (IPCC) im Jahr 1990 stieg die Zahl der veröffentlichten Studien, die sich mit damit befassen, um mehr als zwei Grössenordnungen jährlich.

Um diesem Wust an Fachartikeln beizukommen und die Evidenz herauszukristallisieren, führte das Team um Max Callaghan vom Berliner Klimaforschungsinstituts MCC (Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change) mit Beteiligung der ETH Zürich eine systematische Literaturrecherche mithilfe des maschinellen Lernens durch. So werteten die Forschenden 102’160 Studien aus, die die Auswirkungen des Klimawandels weltweit dokumentieren. Von den Ergebnissen und der erstellten Beweiskarte berichten sie im Fachmagazin «Nature Climate Change».

Beweislücke aufgedeckt

Die Autorinnen und Autoren deckten auch eine Beweislücke auf. Demnach gebe es in Ländern mit hohem Einkommen fast doppelt so viele belastbare Beweise für die vom Menschen verursachten Auswirkungen des Klimawandels wie in Ländern mit niedrigem Einkommen. Dies sei nicht darauf zurückzuführen, dass in diesen Gebieten der anthropogenen Klimawandel keine Spuren hinterlasse, sondern darauf, dass diese Orte weniger intensiv untersucht würden, schreiben die Forschenden.

Der neu gewählte, auf maschinellem Lernen beruhende Ansatz ersetze zwar keine sorgfältige Überprüfung der wissenschaftlichen Literatur durch Expertinnen und Experten, wie sie etwa der Weltklimarat (IPCC) durchführe. Im Zeitalter der «Big Literature» stelle er jedoch eine unschätzbare Ergänzung dar, schliessen die Autoren in ihrer Studie.

Mehr zum Thema
Politik & Wirtschaft

Mit dem Freihandelsabkommen wird günstiges Lamm- und Schaffleisch aus Neuseeland nach Grossbritannien eingeführt. - Ulrike Steingräber Der britische Premierminister Boris Johnson und die neuseeländische Ministerpräsidentin Jacinda Ardern haben sich nach…

Politik & Wirtschaft

Ungefähr 96 Prozent des Methans wird durch das Rülpsen über das Maul ausgestossen. - Carsten Malisch Das Plenum des Europaparlaments hat am Donnerstag die Resolution zur Methanstrategie, welche eine Reduktion…

Politik & Wirtschaft

Hintergrund für die Probleme war ein akuter Mangel an Lastwagenfahrern in Grossbritannien. - bere_moonlight Die Versorgung mit Kraftstoffen an britischen Tankstellen ist nach Angaben der Regierung wieder auf einem normalen…

Politik & Wirtschaft

Die Farm to Fork-Strategie hat Unterstützung durch das Europaparlament bekommen. - Key, Bastian Mit 452 zu 170 Stimmen bei 76 Enthaltungen nahm das Europaparlament (EP) am Dienstag eine - nicht…

21 Responses

  1. Am meisten wird uns das Ignorieren und Nichtstun kosten. Diese Kosten überlassen wir unseren Nachkommen: Verantwortung übernehmen sieht anders aus. Leider sehen wir uns zu oft mit Verneinungsansätzen wie mit Lösungsansätzen konfrontiert. Statt das Problem zu beseitigen wird es gepflegt. Statt das Potential zu sehen, wird der kurzfristige Gewinn bevorzugt. Es ist Zeit, unseren eigenen Konsum zu hinterfragen.

  2. Jeder spürt das Wetter und das Klima, somit auch den Wandel. Tatsache ist, dass wir nicht mehr Extremwetterereignisse haben und viel weniger Todesopfer durch solche Ereignisse als noch vor Jahren, als es noch keinen derartigen (politischen, sozialistischen, abzockerischen) „Klimawandel“ gab.
    Es geht beim „Klimawandel“ nur darum, uns Schuld einzubläuen, uns zu verarmen und das Programm von Klaus Schab’s WEF (Great Reset) durchzubringen.

    1. Wer sich über diesem Plauderi Klaus Schwab aufregt, ist selber blöd.
      Am WEF geht es nur ums sich gegenseitig Beschnuppern und ums dick fressen.
      Am ersten Tag nach dem WEF erinnert sich niemand mehr an die Sprüchen von Schwab (ausser Beat Furrer)

      1. Das WEF umfasst sehr einflussreiche Persönlichkeiten. Und wer noch tiefer hinter der schwarzen Scheibe der Anonymität steckt, wissen wir nicht. Aber wir sehen, was abläuft. Wir haben jetzt klar auf dem Tisch, welche Lobbys die gefährlichsten sind: 1. Hochfinanz, 2. Pharma- und Impflobby, 3. Sozialisten, Grüne, Umweltverbände.
        Diese sind es, die die freiheitliche und friedliche Ordnung zerstören wollen und stattdessen ihre Diktatur errichten wollen.

        1. Du hast vergessen, dass die Gefährlichsten sich auf kla.tv, wahrheiten.org und sonstigen Schwurbelseiten austoben. Da stecken die Leute, die alle wissenschaftlichen Erkenntnisse verleugnen und dir klargemacht haben, dass 2+2=5 ist und dass man das als Meinungsfreiheit veröffentlichen darf sowie diejenigen, die dies nicht glauben als Trottel hinstellen darf (Physik und Mathe auf Kindergartenniveau).

          1. 2 + 2 = 4, und wenn jemand sagt, das sei 5, dann ist das (nach Adam Riese) leicht zu widerlegen. Aber die Selbstgerechtigkeit, die Deutungshoheit, Zensur, Intoleranz, Unvernunft und Verblendung der linken Kreise ist kaum zu überbieten. Du gehörst dazu, das ist mir klar geworden, Jonas.
            Für Leute wie dich kann die Wahrheit, die auf alternativen Kanälen verbreitet wird, gefährlich sein. Denn es könnte dein falsches Weltbild zerstören.

          2. @Beat: Du hast immer noch NIE irgendeine seriöse Quelle für deine Behauptungen nennen können, sondern nur irgendwelche „Experten“, die nur von Verschwörungstheoretikern ernst genommen werden. Und du verhöhnst immer Bürgerliche als linke Socken, wenn sie nicht deinen extrem rechten Ansichten entsprechen und nicht deinem Taliban ebenbürtigen christlichen Glauben entsprechen. Als so etwa auf den Zielen der Mitte (CVP) Geeichter empfinde ich dich als absolut intolerant.

  3. Wieder eine weitere Studie mit einem vollkommen lächerlichen Ergebnis, fabriziert von „wissenschaftlichen“ Aktivisten. Was heisst denn 85% der Welbevölkerung spürt Klimawandel? Dazu noch den Anteil, der durch die Menschheit verursacht wird, wie gross der auch immer sei. Was ganz genau soll den gesprürt werden? Das knappe 1°C Temperaturerhöhung seit dem Ende der Kleinen Eiszeit? Oder was genau sonst?

    1. Bitte ordne mal ein, was 1 °C für die Polkappen, die Gletscher und die Fauna in Mitteleuropa bedeuten. Tönt nach nicht viel aber über 365 Tage mit vielen Minustagen ist der Mittelwert von einem Grad sehr viel. Red mal mit dem Förster deiner Gemeinde oder Bauern, die Kulturen anpflanzen, die es nicht so heiss und trocken lieben. Und dann informiere dich mal, was „Wissenschaft“ genau heisst (ist etwas über den eigenen Schorrgraben hinausschauen und Gesetzmässigkeiten erforschen).

      1. Und wahrscheinlich würdest du im Viereck springen, wenn man verbieten würde, Wasser aus Bächen oder Seen für die Bewässerung der Kulturen zu verwenden.

  4. Die Schlagzeile ist wie so oft irreführend und bedient lediglich das Narrativ der rot-grünen Politik. Mit anderen Worten reine Propaganda. 85& der Weltbevölkerung spürt den Klimawandel? Hat man die alle befragt? Whow, das ist mal ne Leistung. Im hintersten Hindukusch fuhr man hin und fragte die Leute. Ich konnte nun über einen Computer eines Freundes diesen Kommentar schreiben, denn Schweizerbauer hatte meine IP-Adresse gesperrt, da ich kritische Kommentare schreibe.

    1. Es wird zensiert, was das Zeug hält. Die Machthaber haben verstanden, dass die Bevölkerung sich das bieten lässt. Vielen gefallen die diktatorischen, freiheits-hemmenden Einschränkungen. Denn dann müssen sie nicht mehr selber denken. Aber die Verantwortung für ihre Verantwortungslosigkeit, ob für Leser, Kommentarschreiber, Redaktion, Elite, Manipulatoren, Hochfinanz, die bleibt. Wird alles – bei NIcht-Umkehr – spätestens im jüngsten Gericht beurteilt. Da gibt es kein Entrinnen!

    2. Also letzteres ist wohl Fake news (gesperrt wegen kritischen Kommentaren). Beat, gesunder Menschenverstand und andere Schwurbler posten hier noch viel mehr „Kritik“ (die sie auf irgendwelchen Trollseiten ohne irgend eine Verifizierung sofort verinnerlicht haben, auch wenn es noch so abwegig wie das Reset des WEF, Q-Anon und sonstiger Humbuk ist). Warst wahrscheinlich übelst beleidigend, wenn du wirklich gesperrt bist.

      1. Nein, die haben immense Angst vor der Wahrheit. Genau wie du, Jonas.
        Deshalb werden alle Kommentare, die nicht der politisch-korrekten „Wahrheit“ entsprechen, zensiert. Siehe LinkedIn, YouTube, Facebook, Twitter.

          1. Dr Peter Breggin, Dr. Heiko Schöning, Prof. Dr. Dietrich Murswiek, Dr. Robert W. Malone, Dr. Peter McCullough, Dr. Mike Yeaden, Dr. Tom Cowan, Dr. Andrew Kaufmann, Dr. Mike Adams um nur 2.5% der aktuellsten zu nennen, die sich entgegen der Regierungsmeinung und ihren bezahlten Schergen äussern. Bitte schreib jetzt nicht innert 5 Minuten zurück, dass diese alle nichts taugen und recherchiere, was sie sagen und von wem sie bezahlt sind. Wach endlich auf oder bist du so naiv?

      2. Nein, ich werde nie beleidigend, wozu auch, ich habe Argumente. srf. ch hat mich auch gesperrt nach nur einem Kommentar, wo ich lediglich eine unangenehme (für Wahrheitsleugner) Frage gestellt habe – Blaupause vor 80 Jahren

Comments are closed.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE