Montag, 27. Juni 2022
20.12.2011 07:07
Niederlande

Niederlande erhöht Förderprogramme für Junglandwirte markant

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE/blu

Das Agrarressort der nieder-ländischen Regierung hat die finanzielle Ausstattung des Förder-programms für Jungland-wirte für das laufende Jahr um 7 Mio. Euro (8,5 Mio. Fr.) auf insgesamt 15 Mio. Euro (18,3 Mio. Fr.) erhöht. Mit dieser Massnahme will die Regierung auf das grosse Interesse seitens der Jungbauern reagieren.

Insgesamt 700 Junglandwirte hätten sich an der Ausschreibung beteiligt, wie Agra-Europe (AgE) das niederländische Agrarministerium zitiert. Rund 46 Prozent der Förderanträge sind auf Investitionen in landwirt-schaftliche Gebäude, knapp 41 Prozent auf den Kauf von Maschinen und beweglichen Anlagen, etwas mehr als 1 Prozent auf Landerwerb und etwa 13 Prozent auf sonstige Investitionen entfallen.

Förderfähig sind Landwirte im Alter von bis zu 40 Jahren, die in den vergangenen drei Jahren einen Betrieb übernommen oder gestartet haben. Bis zu 25 Prozent der Investitionskosten werden durch das Förderprogramm übernommen. Der Höchstbetrag je Junglandwirt
beläuft sich auf 25’000 Euro (30’450 Fr.).

So will das Ministerium auf das rege Interesse an dem Förderprogramm, welches um fast 90 % überzeichnet worden, entgegentreten. Mit der Erhöhung soll sämtlichen bewilligten Förderanträgen entsprochen werden.

Umrechnungskurs: 1 Euro = 1,218 CHF (19-12-11)

Mehr zum Thema
Agrarpolitik

«Leider bleibe die gesamte Strategie sehr schwammig und unscharf», so WWF. - zVgHeute hat der Bundesrat den mit der Sistierung der AP22+ eingeforderten Bericht zur zukünftigen Ausrichtung der Agrarpolitik veröffentlicht.…

Agrarpolitik

Die Agrarallianz vereinigt Organisationen aus den Bereichen Konsumenten, Umwelt und Tierwohl sowie Landwirtschaft. - Reto Blunier Der vom Bundesrat heute veröffentlichte Bericht zeigt deutlich: die Zukunft der Land- und Ernährungswirtschaft…

Agrarpolitik

Der Bericht des Bundesrates verfolge damit die gleiche Stossrichtung wie die SAB. - zvg Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete (SAB) nimmt den heute vom Bundesrat vorgestellten Postulatsberichts zur Weiterentwicklung…

Agrarpolitik

Moderne Meliorationen, wie die vor wenigen Jahren abgeschlossene komplexe Güterregulierung in der Gemeinde Schupfart, tragen im Aargau zur Strukturverbesserung der Landwirtschaft bei. - Hans-Peter Widmer Die regelmässigen Investitionen in landwirtschaftliche…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE