Freitag, 15. Januar 2021
26.05.2018 14:40
St. Gallen

Projekt zum Rückbau von Zäunen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Der St. Galler Bauernverband startet zusammen mit kantonalen Ämtern, dem Forst und der Jagd ein Projekt zum Rückbau von nicht mehr genutzten Zäunen.

Mit dem Projekt will der Verband eine konfliktfreie Raumnutzung der Wälder und des Offenlandes fördern, wie es in einer Medienmitteilung des St. Galler Bauernverbands (SGBV) heisst.

Eine konfliktfreie Raumnutzung setze voraus, dass die Anliegen der verschiedenen Interessensgruppen gegenseitig zu respektieren seien.

Das Kantonsforstamt, das Amt für Natur, Jagd und Fischerei, das Landwirtschaftsamt, die RevierJagd St.Gallen und der SGBV setzen sich zum Ziel, dass in den nächsten 5 Jahren möglichst viele der nicht mehr notwendigen Zäun zurückgebaut werden.

Die Koordination übernimmt der SGBV. Ab Anfang Juni können Bewirtschafter oder Eigentümer von Grundstücken die Zäune melden, die für einen Rückbau geeignet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE